Location,TX 75035,USA
+1234567890
info@yourmail.com

Selbsterfindung

Als Kind hatte ich eine klare Vorstellung von dem, was ich einmal werden möchte. Andere Sprachen davon, dass Sie mal Reporter werden möchten oder Erzieherin. Oder Schreiner. Vielleicht war auch ein Polizist dabei. Ich wollte Erfinder oder Architekt werden. Das sind vielleicht nicht die typischen Berufe, aber ich glaube, dass ich für mich auf dem richtigen Weg bin genau das zu werden. Und ich erzähle dir heute, wieso du auch Erfinder werden solltest. Erfinder von dir selbst.

Wieso Selbstfindung für die Tonne ist

“Finde dich selbst” – als würde dein wahres ICH irgendwo am Straßenrand liegen. Ich hasse diesen Satz. Denn ich frage mich immer, wo ich denn suchen soll! In der Vergangenheit? Was soll ich da schon finden?

In der Vergangenheit und besonders in unserer Kindheit hatten wir doch meist kaum Einfluss auf uns selbst. Der Einfluss kam von außen. Von unseren Eltern, Verwandten und Freunden. Und deren Einfluss kam auch von deren Eltern und Verwandten. Das was aus uns in unserer Kindheit wurde ist zum größten Teil die Summe von den Erfahrungen unsereres Umfeldes.

Und dann wirst du Erwachsen. Ich weiß nicht, wie es dir ging, aber ich wusste noch nicht recht, wer ich sein wollte oder sollte. “Finde dich selbst” ist dann der erste Anlaufpunkt. Lass uns schauen, wer du bereits bist! Was für ein Quatsch. Du kannst es selbst Entscheiden wer du sein möchtest, da gibt es nicht zu finden.

Werde zum Erfinder

Erfinder sein klingt total cool, dachte ich immer. Du lässt Dinge entstehen, die es so noch nicht gab. Und löst Probleme, die andere für unlösbar gehalten haben.

Aber Erfinder sein ist harte Arbeit. Denn du kennst vielleicht das Problem, weil du ihm bereits begegnet bist. Und trotzdem heißt das nicht, dass du die Lösung bereits kennst. Ganz im Gegenteil: Eine Lösung muss ja erst erfunden werden.

Stell dir nur einmal vor du lebst im im 18. Jahrhundert und alles Licht, dass du im Haus hast kommt aus stinkenden Öllampen. Du weißt, dass Licht echt wichtig ist, aber ohne Öl läuft nichts. Es gibt da zwar dieses neue Ding “Elektrizität” und manche behaupten, man könne damit vielleicht Licht machen – haben vielleicht sogar schon Dinge zum glühen gebracht. Aber in Masse lässt sich das nicht herstellen.

Ein echter Erfinder nimmt sich diesem Problem an und er hat eine Vision: Glüh-Dinger für alle Haushalte. Und genau so hat es Thomas Edison gemacht. Nur hat er diese Lösung, die Glühbirne mit Wolfram Glühstab, nicht sofort gefunden. Er hat Probiert. Er hat Versagt. Und das viele Male. Aber für ihn war es kein Versagen.

“Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10.000 Wege gefunden, die nicht funktionieren.”

Thomas Edison

Problem + Vision + Repeat (Trial & Error) + Beharrlichkeit

Erfinde dich selbst

Du musst dich selbst nicht finden. Es gibt nichts, dass du finden könntest. Denn du hast selbst in der Hand wer du sein kannst. Und so kannst du es machen:

  • Stelle dir vor wer du sein könntest
  • Beschreibe diese Person in allen Einzelheiten, die dir einfallen
    • Dein Aussehen
    • Dein Verhalten
    • Dein Umfeld
    • Dein Leben
  • Wo liegen die Unterschiede zu deinem aktuellen “Du”?
  • Was davon kannst du schnell umsetzen?
  • Was fehlt dir für die anderen Ideen?
  • Arbeite deine Liste ab
  • Verändere die Liste, wenn du und deine Vision sich verändern

Es ist nicht schwer. Aber du brauchst Beharrlichkeit, du brauchst Geduld.

Wenn du zu der Person werden willst, die du sein willst, dann kannst du das werden. Erfinde dich selbst. Jeden Tag hast du die Chance dazu.